Zweiter Ideenaustausch zur Zukunft der Moosburger Innenstadt

Foto: Grüner Ortsverband Moosburg

Auf Einladung des Grünen Ortsverbands > kamen dieses Mal 40 Personen zusammen, um konzentriert und konstruktiv an konkreten Ideen zur Aufwertung unserer Innenstadt zu arbeiten. Ort des Treffens war der Gastraum der Rosenhof Lichtspiele, der uns exklusiv zur Verfügung stand.

Unter den Gästen waren neben vielen Bürger*innen und Geschäftsleuten aus Moosburg auch Bürgermeister Josef Dollinger, 8 Stadträt*innen aus 4 Parteien und Thomas David als Geschäftsführer der Moosburg Marketing eG. 

Moderiert wurde der Abend von unseren beiden Ortsvorsitzenden Barbara Bucksch und Ramona Rümelin.

Zu Beginn stellten die Verantwortlichen für Aufgaben vom letzten Mal > ihren Zwischenstand vor:

  • Fußgängerzone: Julian Grübl berichtete über den Fortschritt aus der Arbeitsgruppe. Ziel ist es jetzt, eine bessere Entscheidungsgrundlage für diese Gruppe und im nächsten Schritt den Stadtrat herzustellen. Ähnlich der Umfrage zum Bahnhof soll dazu ein Fragebogen für die Bevölkerung und Geschäftswelt aufgesetzt werden. Gedanken dazu und helfende Hände wurden am Thementisch gesammelt. Mit dabei: Der Input unserer Aktion „Zeig uns dein Moosburg“ >.
  • Verkehrskontrollen: Johannes Becher hat mit Polizei und kommunaler Aufsicht gesprochen. Wegen der niedrigen Unfallstatistik liegt der Kontrollschwerpunkt der Polizei nicht in der Innenstadt. Geschwindigkeitsmessungen sind auf Grund der Straßenführung nur mit hohem Personaleinsatz möglich und deswegen selten. Weitere Maßnahmen aus der Runde sind hier nicht zielführend.
  • Spielgeräte: Die Arbeitsgruppe aus Kilian Linz, Josef Graßl-Linseis und Verena Beibl hat ein Ideenpapier erstellt, mit Bauhof und Stadtgärtnerei besprochen und gemeinsam Potenziale zur Aufwertung in der Innenstadt identifiziert. Die konkrete Umsetzung wird gerade mit der Stadt abgestimmt.
  • Außengastronomie am Stadtplatz: Ein Gespräch mit den Betreibern der Eisdiele konnte Thomas David auf Grund des Betriebsurlaubs noch nicht führen. Durch die bauliche Situation und die zu erwartenden Investitionskosten hält er die Weiterführung dieser Maßnahme an diesem Ort für unwahrscheinlich und betont, dass vor dem Aufbau einer Außengastronomie verkehrsberuhigende Maßnahmen durch den Stadtrat entschieden werden sollten.

Anschließend wurde das Format des Abends erklärt:

An Thementischen mit konkreten Fragestellungen hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Ideen zu bestimmten Problemen im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Tisch zu legen“. Nach drei Runden und einer kurzen Vorstellung der Ergebnisse konnte jede und jeder sich für ein Thema als Unterstützer*in melden. So entstanden einige Arbeitsgruppen und konkrete Maßnahmen.

Zusammenfassung:

Mit dieser Liste an Vorhaben hat sich unser Wunsch nach mindestens 2-3 konkreten Aufgaben voll erfüllt. Entsprechend zufrieden ging die Runde auseinander und das Feedback zum Abend war durchwegs positiv.

Das nächste Treffen wird am Dienstag, 09.04.2024, stattfinden. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben. Bei Interesse an der kommenden Veranstaltung oder bei Feedback zum Vorgehen, meldet euch gerne unter: einepost@gruene-moosburg.de

Gleiches gilt, falls sich noch jemand für eine Lösungsidee verantwortlich zeigen möchte oder ein anderes Anliegen rund um die Veranstaltung hat. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

Wir sagen DANKE…

Uns hat es besonders gefreut, dass es wieder eine gute Mischung aus Moosburger*innen war, die konstruktiv und offen miteinander diskutiert haben. Schuldzuweisungen und Parteipolitik blieben auch diesmal zuhause. Für dieses Engagement, die respektvolle Arbeitsatmosphäre und die wertvollen Ergebnisse sagen wir Danke!


Zum Nachlesen gibt’s hier den Bericht aus der Moosburger Zeitung (vom 08.02.2024) >.