Kontakt Impressum Druckdarstellung
Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 23.11.2017, 20:00 Uhr, Gasthaus Zur Länd 
gruene-moosburg.de

Moosburger Zeitung 21.07.2008

Bestandteil für eine nachhaltige Mobilität

„StadtTeilAuto Freising“ nimmt zweites Auto in der Dreirosenstadt in Betrieb

mz20080721_stadtteilauto.jpg
Ehrengäste sowie Vorstands- und Vereinsmitglieder von „Stadt Teil Auto Freising“ vor dem zweiten Moosburger Auto am Stellplatz an der Rektor-Weh-Straße (Foto: re)

Moosburg. Ein großer Tag für den Car-Sharing Verein „StadtTeilAuto Freising“ war der vergangene Freitag in Moosburg. Offiziell wurde das zweite Moosburger Auto samt Stellplatz an der Rektor-Weh-Straße eingeweiht. In der Feierstunde lobten die Ehrengäste den Verein.

Vizebürgermeister Martin Pschorr sagte: „Die Tätigkeit des Vereins hat sich inzwischen auch in Moosburg gut etabliert.“ Umweltreferent Dr. Michael Stanglmaier betonte: „Diese Einrichtung ist sehr wichtig für Moosburg“. „StadtTeil- Auto Freising“ betreibt neben Moosburg auch Car-Sharing-Autos in Erding, Freising und Neufahrn.

„StadtTeilAuto“-Vorsitzender Johann Englmüller betonte: „Dieser Schritt eines zweiten Autos für Moosburg ist ein großer Schritt. Der Schritt von einem zu einem zweiten Auto ist ein viel größerer als beispielsweise von einem achten zu einem neunten Auto“. Englmüller bedankte sich bei der Stadt Moosburg, die den Stellplatz kostenlos zur Verfügung stellen würde. Der Vorsitzende schloss mit dem Wunsch, dass die Dreirosenstädter das zweite Fahrzeug gut annehmen.

Umweltreferent Dr. Stanglmaier hob hervor: „Das StadtTeilAuto ist ein wichtiger Bestandteil für eine nachhaltige Mobilität. Es ist auch ein kleiner Beitrag zur Vermeidung von überflüssigem Verkehr“.

Der Moosburger Ansprechpartner Helmut Tischer rief abschließend noch in Erinnerung, dass man mit einem „StadtTeilAuto“ viel Geld sparen würde. Englmüller teilte noch mit, dass das Auto in Erding mit einer Ausfallbürgschaft durch die Stadt Erding unterstützt würde. Englmüller übermittelte der Moosburger Zeitung inzwischen auch einen an die Stadt Moosburg gestellten Antrag. Er bittet hierin um Prüfung, ob nicht auch die Stadt Moosburg das zweite Auto mit 2500 Euro Ausfallbürgschaft pro Jahr unterstützen könnte.

Car-Sharing in Moosburg gibt es seit April 2004. Zur Zeit nutzen die Mitglieder aus Moosburg den Renault Kangoo an der Steinbockstraße und nun brandaktuell auch den Ford Ka auf dem Parkplatz hinter der Stadthalle in der Rektor-Weh- Straße.

Der Verein StadtTeilAuto Freising e.V. stellt Autos zur Verfügung, die von den Mitgliedern genutzt werden. Die Buchung der Autos können Mitglieder rund um die Uhr per Telefon oder per Internet vornehmen. Die Autos können für ein paar Stunden, tageweise oder auch für mehrere Wochen gebucht werden. Man könnte ein Auto auch relativ kurzfristig nutzen, im Extremfall auch nachts um drei Uhr. Denn man müsse vorher nicht, wie bei Autovermietern üblich, in einer Geschäftsstelle erscheinen. Am Anfang der Mitgliedschaft werde ein Vertrag mit dem Verein abgeschlossen und danach könne man selbstständig jederzeit ein Auto buchen. Als Vereinsmitglied könne man zudem in vielen anderen Städten Deutschlands die Autos vom Kooperationspartner DB-Car-Sharing nutzen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sta-fs.de oder unter Telefon 08161/94684. -re-