Kontakt Impressum Druckdarstellung
2018: Moosburg im Landtag 
gruene-moosburg.de

Förderung Fahrradverkehr

logo_fahrrad.jpg Dr. Michael Stanglmaier
Stadtrat
Referent für Umwelt und Energie
Sprecher der Projektgruppe Fahrradstadt Moosburg

Moosburg, 13.11.08

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte

Hiermit stellen wir folgenden Antrag:

zur Förderung des Fahrradverkehrs im Stadtgebiet Moosburg werden in den Haushalt für 2009 25.000€ für Infrastruktur- und Servicemaßnahmen in Form von modernen Fahrradabstellanlagen und Gepäcksafes eingestellt.

Begründung:

Das Fahrrad stellt ein wichtiges Instrument für ein erfolgreiches Stadtmarketing dar.

Radfahrerinnen und Fußgängerinnen sind wichtige Kunden für den Einzelhandel in der Innenstadt. Sie kommen häufiger in die Stadt und sind in der Summe stärker am Gesamtumsatz beteiligt als Autofahrer. Sie tragen damit zu einer wirtschaftlichen Stärkung der Innenstädte bei. Darüber hinaus ist das Fahrrad ein Platz sparendes und umweltfreundliches Verkehrsmittel, das zur Attraktivitätssteigerung und Belebung der Innenstädte beiträgt. Insbesondere Serviceeinrichtungen wie attraktiven Radständern, Radboxen und Schließfächern kommt bei der Radverkehrsförderung eine große Bedeutung zu. Moderne Radständer, die ein bequemes Abstellen und diebstahlsicheres Absperren der Räder ermöglichen motivieren zum Radfahren und vermitteln die Wertschätzung von Radfahrerinnen. Gepäcksafes an zentralen Punkten in der Innenstadt erleichtern das Einkaufen mit dem Fahrrad, da Einkäufe bequem zwischengelagert werden können. Auch Fahrradtouristen erhalten dadurch die Möglichkeit ihr Gepäck bei Stadtbesichtigungen sicher zu lagern.

Die Situation in Moosburg ist diesbezüglich äußerst schlecht. Gepäcksafes und Fahrradboxen fehlen vollständig und die meisten Fahrradständer sind von minderwertiger Qualität (Felgenkiller), die darüber hinaus auch kein sicheres Absperren der Räder an der Abstellanlage ermöglichen. Hier herrscht dringender Handlungsbedarf

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Michael Stanglmaier
Im Namen der Projektgruppe