Kontakt Impressum Druckdarstellung
Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 23.11.2017, 20:00 Uhr, Gasthaus Zur Länd 
gruene-moosburg.de

Energiebericht Landkreis Freising

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN im Kreistag Freising
Winfried Held, Waltraud Heinlein-Zischgl, Birgit Huber-Metz, Dr. Christian Magerl, Dr. Michael Stanglmaier, Anton Wollschläger

Moosburg, 06.12.06

Sehr geehrter Herr Landrat,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Hiermit stellen wir folgenden Antrag an den Kreistag Freising:

Energiebericht für Liegenschaften und Fahrzeuge des Landkreises

Im Rahmen seines kommunalen Energiemanagements erstellt der Landkreis Freising einen jährlichen Energiebericht.

Für die einzelnen Liegenschaften und die Fahrzeuge (nach Fahrzeugklasse) wird der Verbrauch von Strom, Heizmittel (Öl, Gas, Wärme usw.) und Treibstoff (Benzin, Diesel, Biotreibstoffe) mindestens monatlich erfasst und dokumentiert.

Weiterhin werden durchgeführte Energiesparmaßnahmen ebenso wie außergewöhnliche Vorkommnisse (z. B. Wechsel des Energieträgers, Heizungsausfall, Nutzungseinstellung) dokumentiert.

Begründung:

Die Kosten für Strom und Heizung stellen eine hohe Belastung des Landkreishaushaltes und damit der BürgerInnen und Kommunen im Landkreis dar. Alleine Im Haushaltsjahr 2005 wurden dafür 800.000€ (ohne Krankenhaus GmbH) aufgewendet, im Haushalt für das Jahr 2007 sind Kosten in Höhe von über 1,2 Mio € veranschlagt. Durch die zunehmende Verteuerung der Energieträger wird diese Belastung in Zukunft sicher weiter zunehmen.

Energieeinsparungen sind deswegen sowohl aus Umweltsicht (Klimawandel) als auch aus wirtschaftlicher Sicht (Kosteneinsparung, Versorgungssicherheit) notwendig und sinnvoll.

Eine genaue Erfassung und Dokumentation des Energieverbrauches ist Voraussetzung, um Schwachstellen zu erkennen und zu beseitigen, um den gewünschten Erfolg durchgeführter Maßnahmen zu überprüfen und um die gesammelten Erfahrungen zwischen den einzelnen Objekten auszutauschen und dabei voneinander zu lernen und um den BürgerInnen und Kommunen ein glaubwürdiges und gutes Vorbild zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Michael Stanglmaier (im Namen der Kreistagsfraktion)